Dr. Hans-Christoph Thomale

  • Rechtsanwalt
Partner
+49 (0) 69 967 65-1751
Start

Kontakt

Frankfurt am Main Fax: +49 (0) 69 967 65-1721

Kurz­bio­gra­fie

  • seit 2018 Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH
  • 2010–2018 FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten mbB, Leiter Praxisgruppe Energierecht
  • 2006–2010 Rechtsanwalt bei AULINGER Rechtsanwälte
  • 2002–2006 Rechtsanwalt in energierechtlich ausgerichteter Kanzlei in Berlin
  • 2000–2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Bundestag in Berlin, persönlicher Referent von Prof. Wolfgang Schulhoff, MdB
  • 1998–2000 Referendariat am Kammergericht Berlin (u. a. Senatskanzlei, Berlin, Europäisches Parlament und Deutsch-Spanische Kanzlei in Madrid)
  • 1992–1997 Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und der Universität Salamanca

Profil

Rechts­an­walt Dr. Hans-Christoph Thomale ist seit 2018 Partner bei Mazars und ver­ant­wor­tet in unserer Rechts­an­walts­ge­sell­schaft den Bereich En­er­gie­recht. Zuvor war er lang­jäh­rig bei FPS Fritze Wicke Seelig Part­ner­schafts­ge­sell­schaft von Rechts­an­wäl­ten mbB als Leiter der Pra­xis­grup­pe En­er­gie­recht tätig. Dr. Thomale berät En­er­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men im En­er­gie­kar­tell­recht und En­er­gie­re­gu­lie­rungs­fra­gen (auch trans­ak­ti­ons­be­glei­tend) sowie bei der Er­stel­lung von En­er­gie­lie­fer- und Netz­ver­trä­gen (Strom, Gas, Wärme). En­er­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men vertritt er zudem bei Strei­tig­kei­ten um die Wirk­sam­keit von Preis­an­pas­sungs­klau­seln sowie bei kar­tell­be­hörd­li­chen Miss­brauchs­ver­fah­ren. Ein weiterer Fokus liegt auf der Betreuung von Kon­zes­si­ons­ver­ga­be­ver­fah­ren. Daneben ist Dr. Thomale mit Mandaten aus dem Kraft­werks­be­reich sowie Fragen des Contrac­tings, der Ei­gen­ver­sor­gung, der Kraft-Wärme-Kopplung und der Er­neu­er­ba­ren Energien befasst. Darüber hinaus ist Dr. Thomale Autor mehrerer Ver­öf­fent­li­chun­gen auf dem Gebiet des En­er­gie­rechts und hält Vorträge hierzu auf zahl­rei­chen Kon­fe­ren­zen.

Do­zen­ten­tä­tig­keit/Lehr­auf­trä­ge

Lehr­be­auf­trag­ter an der FH Aachen Uni­ver­si­ty of Applied Sciences für die Mas­ter­stu­di­en­gän­ge „Energy Systems“ und „En­er­gie­wirt­schaft und In­for­ma­tik“ (Lehr­ge­biet: En­er­gie­recht)

Schwer­punk­te

Rechts­ge­bie­te

  • Energiewirtschaftsrecht
  • Energielieferung und Energiehandel
  • Erneuerbare Energien
  • Konzessionen
  • Energie- und Stromsteuerrecht
  • Contracting

Sprachen

Englisch, Spanisch

Branchen

  • Energie

Ver­öf­fent­li­chun­gen

Buch­bei­trä­ge

  • „Kommentierung der NAV/NDAV“, in: Hempel/Franke (Hrsg.), Recht der Energie- und Wasserversorgung, Kommentar, Carl Heymanns Verlag (§§ 1-5 bereits erschienen; §§ 6-10 im Erscheinen)
  • „Zur Wirksamkeit von Preisänderungsklauseln im Fernwärmesektor – Anforderungen und Rechtsfolgen“, in: Gundel/Lange (Hrsg.), Energieversorgung in Zeiten der Energiewende, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2015, S. 61 ff.
  • Das ,Vergabeverfahren‘ beim Auslaufen des Konzessionsvertrages“, in: Gundel/Lange (Hrsg.), Die Energiewirtschaft im Instrumentenmix, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2013, S. 133 ff.
  • „Kommentierung des § 11 SigG“, in: Roßnagel (Hrsg.), Beck’scher Kommentar zum Recht der Telemediendienste, C.H. Beck-Verlag, München 2013, S. 613 ff.
  • „Der europarechtliche Rahmen für den Strom- und Gasmarkt“ / “The European Legal Framework for the Electricity and Gas Markets“, in: AEEC (Hrsg.), Der Energiebinnenmarkt in Europa/The European Internal Energy Market, Frankfurt am Main 2003 (dt./engl.), S. 21 ff./S. 19 ff. (Mitautor)
  • „Haftung und Prävention nach dem Signaturgesetz“, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2003

Pu­bli­ka­tio­nen

  • „Kundenanlagen gemäß § 3 Nr. 24a und Nr. 24b EnWG in Abgrenzung zu Energieversorgungsnetzen“, EnWZ 4/2018,
  • „Fokus IT-Sicherheitsgesetz – Rechtliche Rahmenbedingungen und Auswirkungen für die Energieversorger“, Versorgungswirtschaft, Heft 10/2015, S. 301 ff.
  • „Das neue IT-Sicherheitsgesetz – Auswirkungen für die Energieversorgung“, Energiespektrum, Heft 8/2015, S. 26 f.
  • „Zum Markt und Kostenelement in Wärmelieferverträgen“, Contracting und Recht, Heft 1/2015, S. 3
  • „Preisanpassungsklauseln auf dem Prüfstand“, Energy&Management 21/2014, S. 20
  • „Preisanpassungsklauseln mit Gütesiegel“, ew - das magazin für die energie wirtschaft, 5/2013, S. 22 ff. (Mitautor)
  • „Preisanpassung durch ergänzende Vertragsauslegung“, Contracting und Recht, Heft 1/2012, S. 4 ff.
  • „Preisanpassungsklauseln in Wärmelieferungsverträgen“, EuroHeat&Power, Heft 3/2012, S. 18 f.
  • „Das novellierte EnWG 2011: Änderungen im Konzessionsvertragsrecht“, Unternehmerin Kommune, Heft 4/2011, S. 88
  • „Contractingverträge in der Praxis“, Unternehmerin Kommune + Forum neue Länder, Heft 3/2011, S. 41 f.
  • „Anforderungen an Preisanpassungsklauseln in Wärmelieferungsverträgen“, Contracting und Recht, Heft 02/2011, S. 64 ff.
  • „Anforderungen an den Abschluss von neuen Konzessionsverträgen“, Unternehmerin Kommune + Forum neue Länder, Heft 9/2010, S. 46 ff.
  • „Die AGB-rechtliche Wirksamkeit von Take-or-Pay-Klauseln in Energielieferverträgen“, NJOZ 15/2010, S. 811 ff. (Mitautor)
  • „Neue Anforderungen durch die Messzugangsverordnung", Versorgungswirtschaft, Heft 2/2009, S. 29 ff. (Mitautor)
  • „Anforderungen an den (Neu-)Abschluss von Konzessionsverträgen“, Netzwirtschaften & Recht, Heft 4/2008, S. 166 ff. (Mitautor)
  • „Neues zur Kontrolle von Energiepreisen: Preismissbrauchsaufsicht und Anreizregulierung“, Wirtschaft und Wettbewerb 2008, S. 253 ff. (Mitautor)
  • „Die Anreizregulierungsverordnung – Anmerkungen zum vereinfachten Verfahren für kleine Netzbetreiber“, Versorgungswirtschaft, Heft 12/2007, S. 285 ff. (Mitautor)
  • „Die neuen Grundversorgungsverordnungen“, Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Heft 08/2007, S. 61 ff.
  • „Die neuen Netzanschlussverordnungen im Strom- und Gasbereich“, Netzwirtschaften & Recht, Heft 2/2007, S. 51ff. (Mitautor)
  • „Allgemeine Versorgungsbedingungen - Neue Fristen und Pflichten“, Zeitung für kommunale Wirtschaft, Oktober 2006 (Mitautor)
  • „Gaspreise: Klauseln müssen präziser sein“, Zeitung für kommunale Wirtschaft, Juli 2006
  • „Regierungskoalition einigt sich auf neues EnWG und Verordnungstexte – Entwurf der Stromnetzentgeltverordnung“, Infrastrukturrecht 2005, S. 88.
  • „Die Kalkulation von Netznutzungsentgelten Strom sowie Mess- und Verrechnungspreise: Heute und unter dem neuen Energiewirtschaftsrecht“, Wirtschaft und Wettbewerb 2005, S. 28 ff. (Mitautor)
  • „Der Entwurf der Netzentgeltverordnung Strom vom April 2004“, Infrastrukturrecht 2004, S. 148 ff.
  • „Die angemessene Entgeltkalkulation für die Nutzung von Stromnetzen“, Infrastrukturrecht 2004, S. 76 ff.
  • „Kartellamt verliert bei Mess- und Verrechnungspreisen“, Marktplatz Energie 1/2004, S. X f. (Mitautor)
  • „Die Haftungsregelung nach § 11 SigG“, Multimedia und Recht 2004, S. 80 ff.

Ur­teil­s­an­mer­kun­gen

  • „Keine Pflicht zur Veröffentlichung von Wärmeversorgungsbedingungen auf der Internetseite“, Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 18.5.2017, EnWZ 2017, S. 421 ff.
  • „Zu den Anforderungen an Preisregelungen in Wärmelieferverträgen“, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 19.7.2017, CuR 2017, S. 67 f.
  • „Zur ergänzenden Vertragsauslegung eines Fernwärmeliefervertrages bei unwirksamer Preisänderungsklausel“, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24.9.2014, RdE 2015, S. 82 f.
  • „Zum Ausschluss von Rückforderungsansprüchen des Wärmekunden bei nicht fristgerechter Beanstandung der Preisklausel“, Anmerkung zum Urteil des OLG Naumburg vom 8.5.2014, Contracting und Recht, Heft 2/2014, S. 87 ff.
  • „Anforderungen an die Übertragung des Netzbetriebs auf einen kommunalen Eigenbetrieb“, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 17.12.2013, Netzwirtschaften & Recht, Heft 3&4/2014, S. 163 ff.
  • „Hinweis in Flyer auf Zustimmung zur Preiserhöhung durch bloßen Weiterbezug von Strom ist irreführend und verpflichtet zur Richtigstellung“, Anmerkung zum Urteil des LG Berlin vom 29.04.2011, GRUR-Prax, Heft 13/2011, S. 306
  • „Anspruch auf Nutzung öffentlicher Verkehrswege für die Verlegung von Stromleitungen“, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 11.11.2008, Netzwirtschaften & Recht, Heft 3/2009, S. 197 ff.
  • „Anforderungen an die Darlegung zur Kalkulation von Netzentgelten“, Anmerkung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 18.05.2005, Infrastrukturrecht 2005, S. 156 f.
  • „Einstellung der Versorgung“, Anmerkung zum Urteil des AG Hamburg vom 22.12.2004, Infrastrukturrecht 2005, S. 62 f.
  • „Anforderungen an die gerichtliche Bestimmung von billigen (Netznutzungs-) Entgelten“, Anmerkung zum Urteil des LG Kiel vom 06.10.2004, Infrastrukturrecht 2004, S. 252
  • „Gerichtliche Bestimmung von (Netznutzungs-)Entgelten“, Anmerkung zum Urteil des LG Potsdam vom 09.07.2004, Infrastrukturrecht 2004, S. 181
  • „Keine analoge Anwendbarkeit des § 315 BGB“, Anmerkung zum Urteil des LG Rostock vom 12.03.2004, Infrastrukturrecht 2004, S. 135
  • „Angemessenheit von Netznutzungsentgelten“, Anmerkung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 11.02.2004, Infrastrukturrecht 2004, S. 65
  • „Kein eigenständiger sachlicher Markt für Mess- und Verrechnungspreise“, Anmerkung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 17.12.2003, Infrastrukturrecht 2004, S. 37 f.